+49 9402 50 44 90

Produkte von Brembo

 Brembo - Spezialist für...

Brembo - Spezialist für erstklassige Bremssysteme

Im Jahr 1961 legten Emilio Bombassei und Italo Breda mit ihrer Werkstatt den Grundstein für die Marke Brembo. Kurz darauf stellten sie ihre ersten Bremsscheiben vor, die schon in den 1970ern die Profis der Formel 1 überzeugten. Inzwischen zählt das international renommierte Unternehmen zu den bedeutenden Erstausrüstern, die auch bei ihren Ersatzteilen für die Bremsanlage hinsichtlich Sicherheit, Leistung und Komfort keine Kompromisse eingehen.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

Lückenlose Qualitätssicherung und Offenheit für Innovationen

Schon bei der Gründung zielte das italienische Unternehmen darauf ab, die Kunden mit einer hohen Qualität, technischen Innovationen und neuen Materialien zu beeindrucken. Diesem Anspruch wird die führende Marke mehr als gerecht, die seit über dreißig Jahren populäre Motorsportteams mit eindrucksvollem Erfolg ausstattet. Wenngleich die Marke ihre Produkte in rund siebzig Ländern vermarktet, hält sie an einem ganzheitlichen Herstellungsverfahren fest.

Von der Forschung über die Materialentwicklung und den Guss der Rohlinge bis zur mechanischen Bearbeitung wird kein Detail dem Zufall überlassen. Das gilt für die Hightech-Bremsanlagen der Rennsportler ebenso wie für die Erstausrüstungen namhafter Automarken und die Ersatzteile, die in den identischen Werken produziert werden. So gewährleistet Brembo, dass alle Produkte bemerkenswert zuverlässig und haltbar sind.

Funktional optimierte Bremsen für den Straßengebrauch und die sportliche Fahrweise

Mit einem breit gefächerten Sortiment geht der Hersteller gezielt auf die spezifischen Anforderungen der Fahrzeugarten ein. Als besonders anspruchsvoll stuft Brembo die Konstruktion von Bremsscheiben für Sportwagen ein. Schließlich müssen sich die Bauteile für den alltäglichen Straßenverkehr eignen und der extremen Belastung standhalten, wenn Du mit dem Fahrzeug bei einer Spritztour die Grenzen austestest. Diesen Spagat meistert das Label mit der Linie Sport hervorragend:

Bei der Kollektion für Straßenflitzer entschieden sich die Entwickler für außerordentlich festes Gusseisen mit hohem Kohlenstoffgehalt, das für den Schutz vor Korrosion verzinkt wird. In akribischer Feinarbeit entstehen die Bohrungen und Schlitzen auf den Sportbremsscheiben. Dieses sogenannte Noppenbelüftungssystem leitet nicht nur angestaute Abgase zügig ab, um die Kühlleistung zu optimieren und die Gefahr von hitzebedingten Rissen um vierzig Prozent zu mindern. Bei einer nassen Fahrbahn kann Wasser dank der Aussparungen schneller abfließen, wodurch sich die Bremsreaktion spürbar verbessert.

Tipps vom italienischen Experten für die Wartung des Bremssystems

Brembo legt bei seinen Sportbremsscheiben wert auf die komfortable Montage. Die Ersatzteile für Alfa Romeo, Fiat, Lancia und viele weitere Fahrzeugmarken haben die identischen Abmessungen wie die Originale. Sie sind außerdem kompatibel mit anderen serienmäßigen Bauteilen wie Bremssätteln oder Rädern. Selbst wenn Du auf die Qualität von Markenherstellern setzt, lässt sich angesichts der Reibung die Abnutzung der Bremsen nicht vermeiden. Damit der Verschleiß keine größeren Schäden am Fahrzeug provoziert oder die Sicherheit einschränkt, ist der rechtzeitige Austausch wichtig.

Experten raten dringend, den Wechsel der Bremsscheiben mit dem Einbau neuer Bremsbeläge zu verbinden. Wenn diese ebenfalls aus dem Sortiment von Brembo stammen, ergibt sich eine besonders gute Performance bei den Bremsmanövern. Generell sollte bedacht werden, dass sich frisch überholte Systeme erst einspielen müssen. Auf den ersten 300 Kilometern nach einem Boxenstopp solltest Du demnach eher sanft und kurz aufs Bremspedal treten. Ansonsten nutzen sich die frisch montierten Komponenten unregelmäßig ab, was die Funktionalität dauerhaft beeinträchtigen kann.