+49 9402 50 44 90

Automobil & Tuning News von Italo-Welt

25.06.2019 11:38

Im Durchschnitt kauft sich jeder Autofahrer in Deutschland alle sechs Jahre ein neues Auto. Die Gründe für einen Neuwagen oder einen neuen Gebrauchtwagen können dabei sehr vielseitig sein. Für den Familiennachwuchs, eine veränderte Lebenssituation, ein Defekt beim aktuellen Automodell oder die Erfüllung von Traumauto spielt dabei erst einmal nur ein untergeordnete Rolle. Denn zunächst gilt es für die meisten Autofahrer in Deutschland darum ihren alten Gebrauchtwagen möglichst gewinnbringend zu verkaufen. Doch kennen sich die meisten Autobesitzer hierzulande nur sehr schlecht mit wichtigen Details und Werteigenschaften eines Autos aus. Wer vor Jahren eine Menge Geld für seinen Wagen bezahlt hat, wird in der Regel kaum den gezahlten Preis bei einem Verkauf erzielen. Demnach gilt es auf verschiedene Faktoren zu achten, um ein Auto zu einem fairen und attraktiven Preis für potenzielle Käufer anzubieten.
Vor allem im Internet boomt der Markt mit Gebrauchtwagen. Autofahrer, die ihr altes Auto verkaufen wollen, sollten allerdings gut vorbereitet sein. Denn nicht nur das Angebot entscheidet über den erzielten Verkaufspreis. Es gehört auch eine Menge Verhandlungsgeschick und die richtige Vorbereitung dazu, um einen Wagen zum höchsten Kurs auf dem Gebrauchtwagenmarkt anzubieten. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der Sie mit praktischen Tipps und Tricks beim Gebrauchtwagenverkauf unterstützt. Auf diese Weise gelingt es möglichst viel Geld für seinen alten Wagen zu bekommen.

Einen realistischen Verkaufspreis ermitteln

Bei der Preisgestaltung für den Autoverkauf des alten Gebrauchtwagens dient vielen Autofahrern in Deutschland der vor Jahren selbst gezahlte Preis. Doch gilt es auch
den Wertverlust eines Gebrauchtwagens zu ermitteln, um ein realistisches Angebot aufstellen zu können. Die Plattform von mobile.de stellt hier für einen bevorstehenden Autoverkauf eine große Unterstützung dar. So gelingt es einen realistischen Verkaufspreis festzulegen.

Wer zahlt den besten Preis? – Privatleute vs. Händler!

Mehr als sieben Millionen Halterwechsel werden durch das Kraftfahrt-Bundesamt verzeichnet. Mit mehr als 90 Prozent aller Besitzumschreibungen ist der Anteil von Privatkäufern am höchsten. Nur die wenigsten Autofahrer entscheiden sich dafür den alten
Gebrauchtwagen bei einem Händler anzubieten. Zwar ist dies die schnellste Möglichkeit seinen Gebrauchtwagen in Bares umzuwandeln, allerdings ist dies auch verlustreichste Option beim Autoverkauf.

Das alte Auto auf Vordermann bringen

Egal, ob es sich um
aktuelle Automodelle von Fiat, Alfa Romeo oder Jeep handelt – in jedem Fall lohnt es sich den alten Gebrauchtwagen vor dem Verkauf noch einmal auf Vordermann zu bringen. Dazu zählen der Austausch von defekten Teilen, ein neues TÜV-Siegel und eine gründliche Reinigung des Innenraums. Auf diese Weise gelingt es circa zehn Prozent mehr Gewinn beim Verkauf zu erzielen .


Bitte melde dich an um einen Kommentar zu schreiben.